Neuer Testbericht von Stiftung Warentest

Eingetragen am 14.10.2008 um 09:47

Nach dem Urteil der Experten von Finanztest, sollte man bei der Auswahl einer klassischen Riester-Rentenversicherung vor allem auf die garantierte Rente achten.

Dies ist gerade in Zeiten wichtig, in denen die Medien von der Finanzmarktkrise und einer drohenden Weltwirtschaftskrise beherrscht werden.

Die Empfehlung der Tester auf die garantierte Rente zu achten hat eigentlich zwei Gründe.
Denn nur auf die garantierte Rente kann sich der Riester-Sparer tatsächlich verlassen und er kann zum Teil daraus ablesen, wie stark kalkulierte und tatsächliche Kosten, das Ergebnis der Versicherung belasten.

Da alle Anbieter die Garantieleistung mit 2,25% bis zum Rentenalter verzinsen, müsste eigentlich bei gleichen Kosten die Garantierente bei allen Anbietern gleich hoch sein. Doch hier gibt es erhebliche Unterschiede. Zwischen der garantierten Rente des Testsiegers und dem schlechtesten bewerteten Angebots lagen monatlich 33 Euro. Bei einer angenommen Rentenbezugsdauer von 15 Jahren wurde dies eine Minderleistung von fast 6.000 Euro bedeuten.

Dieser Unterschied entsteht durch die Kostenbelastung die im Vertrag berücksichtigt werden. Es handelt sich vor allem um Abschluss- und Vertriebskosten sowie um laufende Verwaltungsgebühren.

Da die Garantieverzinsung in Höhe von 2,25% nur auf den Eigenbeitrag kalkuliert wird, der nach Abzug der Kosten angelegt werden kann, entstehen diese Unterschiede. Grundsätzlich gilt, je geringer die Kosten sind, desto höher fällt die garantierte Rente aus.

Für die Bewertung durch Finanztest wurde die garantierte Rente mit 50% in der Qualitätsbeurteilung berücksichtigt. Mit 40% wurde der tatsächliche Anlageerfolg der letzten Jahre und mit 10% die Transparenz durch das Versicherungsunternehmen bewertet.

Für die Ermittlung der garantierten Riester Rente wurde ein fast 40-jähriger Modellkunde ohne eigene Kinder zu Grunde gelegt. Der Anlageerfolg des Versicherungsunternehmens führt zu einer zusätzlichen Erhöhung der garantierten Rentenleistung. Die endgültige Rente einer klassischen Riester-Rentenversicherung setzt sich immer aus der garantierten und nicht garantierten Rentenleistung zusammen.

Im durchgeführten Test, wurden 25 verschiedene Tarife analysiert. Dabei erhielten 2 Tarife das Qualitätsurteil „sehr gut“, 8 Tarife wurden mit „gut“ bewertet, 13 Tarife wurden als „befriedigend“ eingestuft und 2 Tarife erreichten nur ein mageres „ausreichend“ als Testurteil.

Die Finanztest(er) raten deshalb vor dem Abschluss eines Vertrages das Angebot einer genauen Prüfung zu unterziehen. Denn bei einem Wechsel des Anbieters in den ersten Jahren, reduzieren die Abschluss- und Vertriebskosten den Übertragungswert zum Teil sehr deutlich.

Möchten Sie mehr erfahren, haben Sie die Möglichkeit an dieser Stelle unseren kostenlosen Anbietervergleich anzufordern. Unsere Experten beraten Sie unverbindlich zu den Möglichkeiten der Riester-Rente und helfen Ihnen das beste Angebot am Markt auszuwählen.

Hier gelangen Sie zur Nachrichtenübersicht

Jetzt Vergleichen

Riester Rente Vergleich anfordern

BKI Newsletter




* Pflichtfeld

Link setzen bei:


BK Infoportale Logo